Die ungarische Küche                   
 
 
 
Mit einpaar Worte möchte  ich gerne die " Ungarische Küche " vorstellen und ferner über " Weine und Paprika " !Essen hält Leib und Seele zusammen.Viele tolle Rezepte findet man in "Viele ungarische Rezepte ".Nehme gerne ungarische Rezepte an und werde sie gerne veröffentlichen. Historisch basiert die ungarische Küche auf der traditionellen bäuerlichen Küche und der Magnatenküche des ungarischen Hochadels. Eine eigentliche bürgerliche Küche hat sich, wie in ganz Osteuropa, erst ab dem 19. Jahrhundert entwickelt.Ob zwar ungarische Gerichte oft auf den Speisekarten ausländischer Resturants stehen,machen sie der ungarische Küche keine Ehre.Die heute "ungarische Küche " ist mit der unsere Urahnen bei weiten nicht identisch.Sie besitzt jedoch alte Traditionen und ähnelt in vieler Beziehung den Kochmethoden,die noch heute am Fuße des Urals,dem Ursprungsland der Ungarn,verbreitet sind.Die moderne ungarische Küche wird durch den Gebrauch von Schweinefett,Zwiebeln,Paprika und saure Sahne charakterisiert.Die mit Paprika zubereiteten Speisen werden im Ausland allgemein als Gulasch bezeichnet.
Wir unterscheiden vier mit Paprika zubereiteten Speisen :Gulasch,Pörkölt,Tokány und Paprikasch-
 
Gulasch
Gulasch ist  und Paprika zubereitet Fleischsuppe,in der in Würfel geschnittene Kartoffeln und gezupfte Teigwraen mitgekochen .
 
Pörkölt
Pörkölt wird ebenfalls mit Paprika zubereitete ,aber hier spielen die kleingeschnittenen Zwiebeln eine größere Rolle als beim Gulasch un der Saft ist dick und saucenartig.
 
Torkány                                                                                                                                                Torkány ist ähnlich.Das Fleisch wird in längliche Streifengeschnitten.Es werden weniger Paprika verwendet.Statt Paprika wird oft schwarzer Pfeffer und Zwiebeln verwendet.Auch Plize,saure Sahne,grüne Erbsen und andere Gemüsesorten dienen als Zutaten.
 
Paprikasch
Paprikasch werden alle Speisen mit Paprika gewürzten Speisen genannt,die mit saurer oder süße Sahne abgeschmeckt werden.Die Zubereitungsweise ist für helles Fleisch (Hühnchen,Kalb,Lamm). und Fisch ist vorteilhaft.Aus dunklen Fleisch(Rind,Hammel,Wild) oder aus fetten Fleisch( Schwein,Ferkel,Gans,Ente wird selten Paprikasch gekocht.
 
Szeklergulasch entspricht keiner der obigen Definitionen.Es ist aus mehreren Fleischsorten bestehendes,mit saurer Sahne,Paprika und Sauerkraut zubereitetes Ragout.
 
                                                         
                                                                 Der Fisch
 
Der Fogas ist der feinste der ungarische Fische und gehört zur gleicher Familie wie der Zander.Er lebt nur am Balaton.Er erreicht ein Gewicht bis zu 10kg.Die jungen Fische tragen den Namen " Süllö " ( Schill ).
 
Der Sterlet gehört zur Familie der Störs und erreicht ein Gewicht bis zu 6kg.Man findet ihn in der Donau und viel in der Theiß.
 
Die Ungarn lieben das Kochen in der Gemainschft.Es wird viel auf einen offenen Feuer und im Kessel gekocht.Der im ungarischen " Bogrács " heisst.